Das Feinguss-Verfahren ist ein Herstellungsverfahren für Gussteile. Aufgrund der Verfahrensweise können selbst kleinste Teile exakt und formgetreu hergestellt werden. Dies verringert den Aufwand einer Nachbearbeitung. Zur Herstellung werden Modelle aus Wachs oder Kunststoff verwendet. Dieses Fertigungsverfahren ist auch unter dem englischen Begriff „investment casting“ bekannt.

Die fertigen Gussteile bestechen durch eine feine Ausprägung der Details und einer beeindruckenden Genauigkeit und Qualität der Oberflächen. Die Modelle werden aus Wachsen oder anderen thermoplastischen Materialien dazu zu allererst in entsprechende Werkzeuge aus Stahl oder Aluminium gespritzt. Als nächstes werden die Modelle bei den Feinguss-Herstellern zu einer Modelltraube zusammengesetzt. Diese wird in den Schlicker getaucht, welcher aus einem keramischen Material besteht. Dadurch wird eine feuerfeste Formschale hergestellt. Die Traube wird im Anschluss daran mit Sand benetzt oder durch Druckluft mit Sand bestrahlt. Dieser Vorgang wiederholt sich solange, bis die Formschale die benötigte Stabilität und Festigkeit erreicht hat. In speziellen Ausschmelzöfen werden die Wachsmodelle bei ca. 150 Grad Celsius ausgeschmolzen. Das anschließende Brennen der Formen geschieht bei einer Temperatur von 750 bis 1200 Grad Celsius. Direkt danach kann das Abgießen der Formen von statten gehen. Das eigentliche Feingießen wird in den meisten Fällen mit heißen Formen durchgeführt. Dadurch kann erreicht werden, dass auch kleine Werkstücke und feinste Details sauber hergestellt werden können. Nach dem Abkühlen und Erstarren werden die Gussteile mit Hilfe von Sägen oder durch Vibration vom eigentlichen Gussstück entfernt. Durch die Präzision in der Herstellung, ist das anschließende Putzen, Schleifen und Abstrahlen, sowie die erforderliche Qualitätsprüfung und das Richten weniger aufwendig.

Heutzutage gibt es einige Feinguss-Hersteller, die dieses Verfahren zur Herstellung von Präzisionsteilen anwenden. Ein Unternehmen, dass das Feingussverfahren perfekt beherrscht ist Cirex. Dieses Unternehmen hat sich vor allem als Entwicklungspartner und Hersteller von hochpräzisen Werkstücken nach dem Wachsausschmelzverfahren einen Namen gemacht. Mehr über den Feinguss Hersteller können Sie auf der Unternehmenswebsite erfahren.